ENDOPROTHESEN

Wie kommt es zu Gelenkschädigungen?

  1. Angeborene und angeeignete Schäden
    (Bspw. X-Beine, O-Beine, Beckenschiefstand infolge von unterschiedlichen Beinlängen, Schonhaltung als Folge von Schmerzen)

  2. Unfallfolgen und Verletzungen

  3. Alterserscheinungen wie Verschleiß und Abnutzung

  4. Gelenkerkrankungen wie Hüftluxation, Hüftdysplasie, Arthrose, Arthritis, Arthropathie, Stoffwechselerkrankungen

  5. Entzündliche Erkrankungen wie Rheuma

  6. ständige Überbelastungen der Gelenke
    (z. B. Übergewicht als Folge von falscher Ernährung oder Bewegungsmangel, falsch ausgeführter Sport und / oder zu viel Sport)

Inhalte unserer Bewegungstherapie

1. Sammeln von Bewegungserfahrungen

    -   Korrekte Körperhaltung beim Gehen, Sitzen, Aufstehen und Laufen

        Drehen des Rumpfes und korrektes Heben von Lasten

    -   Gelenke mobilisieren, Muskeln aufbauen

        Üben der richtigen Bewegungsabläufe (Automatisierung)

 

2. Eigenverantwortlichkeit für die Haltbarkeit der Prothese

    -   Wohldosierte Sporttherapie steigert die eigene Lebenserwartung und Haltbarkeit der Prothese.

 

Gymnastik und Bewegungsspiele

Dienstags: Dreifachturnhalle Merschweg, Schloss Neuhaus

​Wassergymnastik

Mittwochs: Hermann-Schmidt-Schule, Schloss Neuhaus

Freitags: Kiliansbad, Paderborn

 

Abteilungsleiterin und Ansprechpartnerin

Ute Loskarn

Mail: endo@sporttherapie-paderborn.de